Safer Internet Day 2015: Gemeinsam für ein besseres Internet

Seit 12 Jahren wird jeder zweite Dienstag im Februar dem „Safer Internet Day“ (kurz: SID, dt. Tag des sicheren Internets) gewidmet. Dieses Ereignis ist eine Initiative der europäischen Netzwerke Insafe und INHOPE in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union.

Logo Safer Internet Day 2015

Gemeinsam für ein besseres Internet – Safer Internet Day 2015 am 10. Februar

Das Motto des Safer Internet Days ändert sich normalerweise jedes Jahr, doch dieses Jahr haben die Organisatoren beschlossen, das aussagekräftige und zugleich einfache Motto „Gemeinsam für ein besseres Internet!“ aus dem Jahr 2014 beizubehalten.

Hinter diesem Slogan steht der Wille, ein Internet zu fördern, welches nicht nur „sicherer“ sondern auch „besser“ für alle ist, insbesondere für Kinder und Jugendliche.

Auch jenseits der europäischen Grenze findet der Safer Internet Day in über 100 Ländern, auf 6 unterschiedlichen Kontinenten statt. Ein Ereignis, welches sich in Sachen Online-Bildung und E-Sicherheit zu einem weltweiten Vorzeigeprojekt entwickelt hat.

Auch dieses Jahr ist der Safer Internet Day wieder eine Gelegenheit für öffentliche Einrichtungen und Online-Akteure, darüber nachzudenken, wie man das Internet verbessern kann:

  • Aus dem Internet einen Ort machen, an dem man sich sicherer, freier aber gleichzeitig auch kontrolliert, unter gleichen Bedingungen und mit mehr Partizipation bewegen kann
  • Alle konstruktiven Online-Initiativen fördern, die daran beteiligt sind, eine bessere Online-Umgebung für Kinder und Jugendliche zu schaffen

In Ihrem Sachbuch „Les ados dans le cyberspace“ (dt. „Jugendliche im Cyberspace“), bestätigt Catherine Blaya, Dozentin für Erziehungswissenschaften an der Universität Bourgogne, dass „40% der in der Studie befragten Studenten, schon einmal Opfer von Online-Mobbing waren“. Diese Tatsache erklärt die Auswahl der zwei großen Themengebiete für den SID 2015:

  • Der Kampf gegen Cyber-Mobbing
  • Die Entwicklung von qualitativen Internetseiten bzw. Internetinhalten für Kinder

Die Initiativen für ein besseres Internet

Ob Online-Akteur, Erzieher, Lehrer, Sozialarbeiter, Elternteil oder jemand, dem die Internetsicherheit ganz einfach am Herzen liegt, jeder ist dazu eingeladen, am SID aktiv teilzunehmen, zum Beispiel durch das Anbieten von Workshops oder auch durch die Teilnahme an diesen.

Ein Teil des Programmes des SID 2015 ist die Schulaktion zur Medienethik, die sich rund um die Themen „Cyber-Mobbing“ und „Netzcourage“ dreht. In Zusammenarbeit mit dem Institut für digitale Ethik (IDE) an der Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart, hat die EU-Initiative „klicksafe.de“ ein neues Unterrichtsmodul entwickelt, dass zum 10. Februar 2015 veröffentlicht werden soll. Die Schulen, bzw. Schulklassen, die sich entscheiden mitzumachen, können sich bei einer Verlosung auf tolle Preise freuen.

SID 2015

Zahlreiche andere Aktivitäten, darunter Konferenzen und Workshops, sind in ganz Deutschland geplant. Finden Sie hier die Aktionen in Ihrer Nähe oder gehen Sie auf den folgenden Link: Veranstaltungen und Aktionen, um eine Liste aller Veranstaltungen zu erhalten.

Zudem gibt es unzählige weitere Hilfsmittel, wie zum Beispiel das englischsprachige Informationsheft „Positive Digital Content for Kids„, die Lehrern, Online-Akteuren oder auch Eltern zur Verfügung gestellt werden, um Kinder und Jugendliche bei der besseren und sicheren Internetnutzung zu unterstützen.

Bei Hakisa glauben wir an die Möglichkeit, ein besseres Internet für alle zu gestalten: deswegen bieten wir Ihnen eine einfache und sichere Plattform für die ganze Familie an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.